Hopfenzupfen Wettbewerb mit 2. Platz beendet

Saturday, 27. August 2011

Bei nassen Wetter und frischen Temperaturen traten 24 Mannschaften gegeneinander an, um ihre Fähigkeiten im Ernten von Hopfendolden unter Beweis zu stellen. Mit dabei waren auch die Saalfeld Titans die gleich mit drei Teams an den Start gingen. Zwei Teams stellten die Footballer und ein Team kam von den Cheerleadern. Neben dem Hauptwettkampf um die Preise des Saalfelder Brauhauses fand auch ein vereinsinternes Duell (um den ersten Vereinstitel) statt.

Der erste Punkt ging an die Cheerleader. Sie zogen die Startnummer 1 und waren damit die ersten, die ihr Können unter Beweis stellen durften. Xenia Welz, Susann Junghans und "Neu Cheerleader" Daniel Pichler machten sich an die Aufgabe, ihre Hopfenrebe zu "enthopfen". Nach 3 Minuten dann der erste Schock für alle Teams, mit 596g legten unsere Cheerleader die Messlatte gleich richtig hoch und setzten sich auf den 1. Platz - bis die Startnummer 15 kam. Das B-Team der Titans mit den Hopfenzupfneulingen Christopher Mielke, Thomas Friedrich und dem Erfahrenen Tim Fischer. Sie machten von Beginn an Druck und konnten ihr hohes Tempo bis zum Ende halten. Auf der Waage erschienen dann beeindruckende 569 Gramm und somit Platz 2 hinter den Cheerleadern. Doch dann folgte die Hiobsbotschaft: DISQUALIFIKATION, wegen zu vieler Blätter im Korb. Das Ergebnis wurde aberkannt und unser B-Team auf den letzten Platz verbannt. Aller Protest und die Androhung einer Klage vor dem höchsten Biergericht ließen die Jury kalt und das Ergebnis wurde amtlich. Nun galt es für das A-Team die Schmach wieder wettzumachen und den Stern der Titans erneut zum Strahlen zu bringen. Die Hopfenzupfprofis Christian Müller, Lars Schneider und André Zschernitz lieferten eine saubere Vorstellung ab. Ein regelkonformer Korb gefüllt mit vielen kleinen Dolden reichte um nicht disqualifiziert zu werden. Zu mehr aber auch nicht. Enttäuschendes Mittelfeld. Somit war klar, dass unsere Cheergirls, das vereinsinterne Duell gewonnen hatten. Doch reichte das Ergebnis auch für den ganz großen Wurf? Letzter Durchgang, immer noch Platz 1 für die Jump´n´Jets. Nur noch 3 Minuten bis zur Sensation. Doch dann kamen die Frauen des Wirtevereins und schnappten in letzter Sekunde den sicher geglaubten Titel weg. Platz 2 für die Jump´n´Jets und 30 Liter Bier sowie einen Partygutschein im Wert von 100 Euro waren der Lohn für ihren Einsatz bei der Hopfenernte.

Drei glückliche Gesichter nahmen bei der Siegerehrung ihren Gewinn von Brauhaus Chef Jürgen Kachold entgegen und gaben eine Warnung für das nächste Jahr aus: "Nächstes Jahr stehen wir ganz oben"., so Xenia Welz. Ihren Gewinn wollen die Jump´n´Jets übrigens mit dem gesamten Verein teilen. "Zum einjährigen Bestehen des Vereines geben wir einen aus.", versprach Susann Junghans. Für Daniel Pichler machte sich der Wechsel vom Football zum Cheerleading jedenfalls bezahlt. Auf die Frage ob er jetzt Mitglied bei den Cheerleadern wird, antwortete er nur: "Sei ruhig und hol mir noch ein Bier!"

Ehre wem Ehre gebührt und Gratulation an die Jump´n´Jets. Auf viele weitere Titel, vielleicht nicht nur beim Hopfenzupfen.

André Zschernitz