Schnupperkurs im Cheerleading

Friday, 20. February 2015

Workshop zeigt gelebte Kultur des Miteinanders

Saalfeld/Saale. Am 18. Februar organisierten die Saalfeld Titans Cheers mit Unterstützung des BZ Saalfeld im Kinder- und Freizeitzentrum Kleiststraße einen Schnupperkurs im Cheerleading. Rund 15 Kinder aus „sozial schwachen“ Familien, darunter auch Kinder der Gemeinschaftsunterkunft Beulwitz, nahmen teil.

Zunächst zeigten die Cheers zwei Tänze, einen Chant (Anfeuerungsruf) und eine Hebefigur. Danach hieß es für alle: Mitmachen! Nach kurzem gemeinsamem Erwärmen studierten die Kinder eine einfache Choreografie (Sideline-Dance) sowie einen Chant ein. „Besonders reizvoll war für alle, dass sie sich an einer Hebefigur probieren konnten. Zunächst etwas zögerlich, versuchten es am Ende alle einmal“, beschreibt Antje Garnat, Trainerin im Cheerleading der Saalfeld Titans und sagt weiter: „Es war ein voller Erfolg. Die Kids waren begeistert und haben voller Eifer mitgemacht.“

Jugendwart Dominique Klotz ergänzt: „Der Workshop hat Wiederholungspotential und wir werden ihn nach Möglichkeit in allen offenen Jugendhäusern der Region anbieten. Natürlich hoffen wir dadurch auch auf neue Vereinsmitglieder.“

„Ziel der Aktion war es, den Cheerleadersport bekannter zu machen – besonders auch für Familien, die sich nur erschwert einen Mitgliedsbeitrag leisten können. Deshalb informierten wir auch über das Bildungs- und Teilhabepaket. Im Fokus stand zudem das Einbeziehen von Flüchtlingskindern, zumal der Sport oft eine gute Brücke zwischen Menschen verschiedener Herkunft baut“, erklärt Vereinspräsident Christopher Mielke.

Stichwort Cheerleading in Saalfeld: Die Titans Cheers trainieren immer sonntags (15 Uhr, 6 – 14 Jahre und 16:30 Uhr, 14 – 22 Jahre) in der Turnhalle der Saalfelder Grundschule „C. Aquila“. Schon jetzt vormerken: Am 15. März findet das nächste Tryout statt.