Gründung des American Football und Cheerleading Verbands Thüringen

Thursday, 25. April 2013

Gründung des American Football und Cheerleading Verbands Thüringen

Jena. Seit über 20 Jahren wird in Thüringen American Football gespielt und Cheerleading betrieben. In dieser Zeit gab es Mannschaften, die es bis in die 2. Bundesliga schafften, Cheerleader aus Thüringen erfolgreich an Deutschen Meisterschaften teilnahmen. Vergangene Woche vertraten Jenaer Cheerleader die deutschen Farben bei der Weltmeisterschaft in Orlando.
Was in all den Jahren fehlte und letztlich sogar den letzten "weißen Fleck" auf der Deutschlandkarte zur Folge hatte, war ein eigener Landesverband. Dieses Manko wurde am 25. April in Jena beseitigt.

Im Sportpark Jena unterzeichneten zehn Gründungsmitglieder bei Anwesenheit von Vertretern der American Football Verbände aus Sachsen und Sachsen-Anhalt sowie des Landessportbundes Thüringen feierlich die "Geburtsurkunde" des American Football und Cheerleading Verband Thüringen. Gründungsvereine sind der AFV "Jenaer Hanfrieds" e. V. und der Saalfeld Titans e. V. an. Der Footballer aus Erfurt, die Erfurt Indigos, werden sich mit ihrem Verein in den nächsten Monaten dem Verband anschließen.

Der ersten Vorstand bilden:
Frank Becker - Vorstand für Sport
Alexander Laube - Vorstand für Marketing, Aus- und Fortbildung
Christopher Mielke - Vorstand für Verwaltung und Finanzen

Seine ersten Aufgaben sind u.a. die Aufnahme als Sportfachverband in den Landessportbund Thüringen e. V. und als Landesverband in den American Football Verband Deutschland e. V. (AFVD).
"Darüber hinaus ist es unser erklärtes Ziel, die beiden Sportarten in Thüringen noch bekannter zu machen und die vorhandenen Strukturen zu stärken", erklärt Alexander Laube. "Wir streben zudem mit Blick auf den demografischen Wandel eine Mitteldeutschland-Allianz mit den Verbänden Sachsen und Sachsen-Anhalt im Schiedsrichterwesen, sowie in der Aus- und Fortbildung an" so Mielke, Finanzvorstand und Titans-Präsident. Sportvorstand Frank Becker fügt hinzu: "Betonung legen wir auch auf ein gutes Verhältnis zu anderen Verbänden wie dem Cheerleading und Cheerdance Verband Deutschland."
American Football wird in Deutschland seit 1945 gespielt. Waren es anfangs vor allem in Deutschland stationierte US-Soldaten, gehören dem AFVD heute über 450 Vereine mit mehr als 45 000 Mitgliedern an.

Christopher Mielke